KONTAKTLINKSBLOGGING–FRIENDSIMPRESSUM

Dienstag, 14. August 2012

Liebe für den Magen

Heute möchte ich euch gerne ein Rezept vorstellen. Ich habe es gestern zum ersten Mal getestet und bin echt begeistert wie schnell, einfach und lecker es ist.



Bevor ihr es nachkönnen könnt, müsst ihr folgende Dinge bereitlegen oder im Supermarkt eures Vertrauens besorgen:




Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, das Gehacktes darin krümelig anbraten. Die Lauchzwiebeln hinzugeben und einige Minuten mitbraten.
Wer möchte kann vor dem nächsten Schritt etwas zum Garnieren herausnehmen.



Die Tomaten aus der Dose in den Topf geben. Nach und nach die Brühe dazugießen.
Einmal aufkochen und mit Oregano, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Die Suppe bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten weiter köcheln lassen.


Mozarella gut abtropfen lassen oder mit einem Küchenpapier abtupfen. Danach in Wüfel schneiden und nach Belieben würzen.
Die Suppe noch einmal abschmecken, mit dem Mozarella und dem beiseitegelegten Zwiebel-Gehacktes bestreuen.
Ich habe noch etwas Schnittlauch aus meinem Kräutergarten darübergegeben.

Die Zubereitung dauert ca. 25 Minuten. 

Falls ihr es einmal nachkochen wollt, wünsch ich euch gutes Gelingen und guten Appetit!
Bei mir wird es die Suppe sicher öfter geben.

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen auf meinem Blog!
    Wie ich sehe gibt es bei dir auch schöne Rezepte!

    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  2. das sieht sehr lecker aus...

    wenn du möchtest kannst du ja gerne auch mal auf meinem blog vorbeischauen

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. oh my god, that looks delicious!!!;)))
    xoxo



    http://style-squared.blogspot.ca/

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne das, ich hatte mit einer ehemaligen Freundin von mir auch eine sehr schwierige Freundschaft und irgendwann habe ich es dann verlaufen lassen, habe also die Zeit nach dem Abi genutzt und mich nicht mehr gemeldet. Sie sich aber auch nicht, von daher war es wohl die richtige Entscheidung, denn eine wirkliche Freundschaft war das nicht mehr. Abschiede können schwierig sein, oft kann man die nicht klar planen, vor allem nicht bei Freundschaften...um jetzt aber mal zu deinem Post zu kommen: sieht sehr lecker aus! Und noch dazu scheint es nicht sehr kompliziert zu sein :) mal sehen, vielleicht koche ich das demnächst auch mal nach, das Rezept habe ich mir schon mal abgespeichert! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja nen toles Rezept vorallem geht es so schnell, genau richtig für die Tage wo man eigentlich noch nichtmal Zeit zum essen findet ;)
    Liebe Grüße
    Myri
    von lifetime

    AntwortenLöschen
  6. wow. das sieht richtig lecker aus *_* danke für das rezept und dein blog ist echt gut :))

    xx
    beauthi.blogspot.com

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.
back to top